med-login
Das Login für medizinische Websites.
Loggen Sie sich ein



Passwort vergessen?

Keine Sorge, klicken Sie hier, um Ihr Passwort zurückzusetzen.

Haben Sie noch keinen Account?

Klicken Sie hier um Ihren Account zu erstellen.

powered by just-medical!

Erstattungskriterien Praluent

Schritt 1:
Um welche Art Patient handelt es sich?

 

Primärprävention

Erwachsene/r Patient/in mit einer schweren heterozygoten familiären Hypercholesterinämie

Sekundärprävention (ASCVD)

Erwachsene/r Patient/in mit klinisch manifester atherosklerotischer kardiosvaskulärer Erkrankung

 
Letzte Aktualisierung: 29.07.2019

Sehr hohes Risiko

Hohes Risiko

Intermediäres Risiko

Niedriges Risiko

Absolutes Risiko in %, innerhalb von zehn Jahren ein tödliches Koronarereignis oder einen nicht-tödlichen Myokardinfarkt zu erleiden.
Berechnet aus:

Erstattungskriterien gemäss Limitatio

Zur Berechnung des 10-Jahres-CV-Risiko sind folgende Parameter notwendig:

Klinisch manifeste ASCVD umfasst:

Dutch Lipid Clinic Network

Einteilung entsprechend DLCN-Gesamtpunktzahl:

Sichere und wahrscheinliche heFH gelten als diagnostizierte heFH im Rahmen der Limitatio.

Sie können den DLCN-Score entweder - sofern bekannt - händisch eingeben oder vom «Praluent® eSCORE» berechnen lassen.

Erstattungskriterien gemäss Limitatio für notwendige Vortherapie:


Definition Statinunverträglichkeit:

Nur wählen bei heFH in Primärprävention.Bei heFH in Sekundärprävention bitte «Sekundärprävention» wählen.

Notwendig für DLCN-Score zur Diagnose einer heFH:

LDL-C

Entweder direkt eingetragen oder abgeschätzt aus dem aktuellen LDL-C-Wert und den mittleren LDL-C-Senkungen der Substanzklassen gemäss aktuellen Fachinformationen und/oder Literatur. Der abgeschätzte Wert dient nur als ungefähre Orientierung zur Berechnung des DLCN-Scores und keinesfalls als validierter LDL-C-Ausgangswert.

Indiziert gemäss Swissmedic

begleitend zu einer Diät und zusätzlich zu einer maximal tolerierbaren Statin-Dosis mit oder ohne andere lipidsenkende Therapien zur Behandlung von:

Erstattungskriterien gemäss Limitatio, neben Bedingungen für LDL-C-Wert, Vortherapie und Kontrolle zusätzlicher Risikofaktoren

Erstverordnung nur möglich durch bestimmte Fachärzte, Erfolgskontrolle notwendig nach sechs Monaten

Erstattungskriterien gemäss Limitation für Kontrolle von weiteren Risikofaktoren

Dieser Risikofaktor muss für die Erstattungsfähigkeit von Praluent® kontrolliert sein. Darf maximal 140/90 mmHg sein.

Erstattungskriterien LDL-C gemäss Limitatio für notwendige Mindest-LDL-C-Werte (in Primärprävention)

Wird zur Erleichterung des Überblicks in der Patientenliste verwendet.

Bei «ja» sinkt der notwendige Mindest-LDL-C von 5.0 mmol/l auf 4.5 mmol/l da heterozygote FH mit besonderem Risiko.

med-score_string_026.

Notwendig zur Bestimmung: Mindest-LDL-C für Erstattung PCSK9i CV-Risikokategorie Berechnung 10-Jahres-CV-Risiko

Zu kontrollierender Risikofaktor für Erstattung PCSK9i
med-score_string_029.

Notwendig zur Bestimmung: CV-Risikokategorie

Notwendig für CV-Risikokategorie und Indikation PCSK9i

Notwendig für die Diagnose einer heFH: Zählt bei «Ja» 6 Punkte im DLCN-Score (in der Kategorie  «III.  Körperliche Untersuchung»)

Notwendig für die Diagnose einer heFH: Zählt bei «Ja» max. 4 Punkte im DLCN-Score (in der Kategorie  «III.  Körperliche Untersuchung»)

Notwendig für die Diagnose einer heFH: Zählt max. 8 Punkte im DLCN-Score (in der Kategorie «V. Genetischer Nachweis»).
Notwendig für das 10-Jahres-CV-Risikos
Notwendig für die Diagnose einer heFH: Zählt bei «ja» max. 1 Punkt im DLCN-Score (in der Kategorie «I. Familienanamnese»)

Vorzeitig: Männer <55 Jahre, Frauen < 60 Jahre
Notwendig für die Diagnose einer heFH: Zählt bei «ja» max. 2 Punkte im DLCN-Score(in der Kategorie «I. Familienanamnese»)
Zu kontrollierender Risikofaktor für Erstattung PCSK9i

Notwendig für den DLCN für Diagnose einer heFH:

LDL-C


Entweder direkt eingetragen oder abgeschätzt aus dem aktuellen LDL-C-Wert und den mittleren LDL-C-Senkungen der Substanzklassen gemäss aktuellen Fachinformationen und/oder Literatur. Der abgeschätzt Wert dient nur als ungefähre Orientierung zur Berechnung des DLCN-Scores und keinesfalls als validierter LDL-C-Ausgangswert.

Notwendig zur Bestimmung des Mindest-LDL-C für Erstattung PCSK9i: Vorzeitig: Männer Klinisch manifeste ASCVD (umfasst: früherer Myokardinfarkt (MI);akutes Koronarsyndrom (ACS); instabile Angina pectoris (iAP); koronare Revaskularisation oder andere arterielle Revaskularisation; Schlaganfall oder transitorische ischämische Attacke (TIA); periphere arterielle Verschlusskrankheit (paVK); Aortenaneurysma)

med-score_string_041.
med-score_string_042.
Dieser Risikofaktor muss für die Erstattungsfähigkeit von Praluent® kontrolliert sein.Darf maximal 140/90 mmHg sein.

Erstattungskriterien LDL-C gemäss Limitatio für notwendige Mindest-LDL-C-Werte (in Sekundärprävention)

med-score_string_045.
Obligatorischer Bestandteil der Vortherapie für Indikation und Erstattung PCSK9i

Erstattungskriterien gemäss Limitatio für notwendige Vortherapie:

Definition Statinunverträglichkeit:

Obligatorischer Bestandteil der Vortherapie für Erstattung PCSK9i: Mindestens zwei verschiedene Statine über gesamthaft mindestens drei Monate mit max. verträglicher Dosis (= Dosierung bei der die NW-Belastung für den Patienten zu gross ist).
Bei Statinintoleranz mind. 3 Monate obligatorischer Bestandteil der Vortherapie für Erstattungsfähigkeit von Praluent®. Zeit unter Statin/Ezetimib Kombipräparat wird angerechnet.

Ansonsten optional.
Nur die aktuelle Therapie wird zur Abschätzung des LDL-C-Ausgangswertes herangezogen.

Dieses Formular wurde automatisch erstellt und kann fehlerhafte Eingaben enthalten. Bitte überprüfen Sie, ob die Angaben und die Diagnosestellung korrekt wiedergegeben worden sind und bringe Sie allfällige Änderung an, bevor Sie das Formular ausdrucken resp. abspeichern.

Wichtige Information
Durch die Benutzung dieser Website akzeptieren Sie die Benutzungsbedingungen. Die in dieser Website präsentierten Produkte, Dienstleistungen und Informationen sind nur für den Schweizer Markt und im Falle des passwortgeschützten Bereichs nur für in der Schweiz tätiges medizinisches Fachpersonal bestimmt.
Durch Benutzung dieser Website akzeptiert der Benutzer diese Bedingungen.

Dieser Risikofaktor muss für die Erstattungsfähigkeit von Praluent® kontrolliert sein.
Patient muss Nichtraucher sein resp. Nikotinabstinenz muss angestrebt werden.

Dieser Risikofaktor muss für die Erstattungsfähigkeit von Praluent® kontrolliert sein. Darf maximal 7.5% sein.

Bei «Ja» sinkt der notwendige Mindest-LDL-C von 5.0 mmol/l auf 4.5 mmol/l da heterozygote FH mit besonderem Risiko.

Vorzeitig: Männer < 55 Jahre, Frauen < 60 Jahre

Notwendig für die Diagnose einer heFH: Zählt bei «ja» max. 1 Punkt im DLCN-Score (in der Kategorie «I. Familienanamnese»)

Aus der Liste das konkrete Ereignis sowie das Jahr des Eintretens auswählen.
Bei mehreren Ereignissen wird automatisch kalkuliert ob sie als ASCVD mit rascher Progression qualifizieren. In diesem Fall sinkt der notwendige Mindest-LDL von 3.5 mmol/l auf 2.6 mmol/l.

Bei «ja» sinkt der notwendige Mindest-LDL-C von 5.0 mmol/l auf 4.5 mmol/l da heterozygote FH mit besonderem Risiko.

Schritt 1:
Primärprävention / Sekundärprävention (ASCVD)
Schritt 2:
Anamnese
Schritt 3:
Lipidvortherapie
Schritt 4:
Auswahl Initiator PCSK9i-Therapie
Schritt 5:
Erfolgskontrolle